Constantin Gröschel

Gartentherapeut, Hospizarbeit, Landschaftsgärtner

»Es war meine persönliche, langjährige Erfahrung mit der wohltuenden Wirkung von Gartenarbeit, die mich vor einigen Jahren auf die Suche nach einer Verbindung von »Garten« und »Therapie« gehen ließ.

Als Volltreffer erwies sich die Gartentherapie, wie ich sie zunächst als Mitglied der GGuT (Gesellschaft für Gartenbau und Therapie) und von 2013 bis 2015 als Teilnehmer der Ausbildung an der Uni Rostock kennenlernen konnte.

Hier fand ich unter anderem eine ideale Möglichkeit, mein ehrenamtliches Engagement im Bereich der Kinder- und Jugendhospizarbeit sowie mit Sektenbetroffenen mit meiner beruflichen Tätigkeit als selbständiger Landschaftsgärtner in Einklang zu bringen.

Neben der Entwicklung von Konzepten zur gartentherapeutischen Begleitung in Situationen von Abschied, Verlust und Neubeginn im Rahmen von »GartenTrost« biete ich freiberuflich Gartentherapie für Hospize und Einrichtungen im psychosozialen und psychomedizinischen Bereich an.

 Von dem Ansatz, gerade auch hier durch Gärtnern und Naturerlebnisse Heilung fördern zu können, bin  ich restlos überzeugt und begeistert.

 Auch privat stets gerne dicht an der Natur – ob schwimmend, schreibend oder bambusflötend – habe ich  große Freude daran, sowohl Menschen an gärtnerische Tätigkeiten als auch Garteneindrücke an Menschen  heran zu begleiten.«

 

www.gartentrost.de    •   inf(at)gartentrost.de   •   Telefon: 030  61742572

Veitstraße 25, 13507, Berlin-Tegel

© Garthentherapeuten Nord, 2016